Mit Speck fängt man Mäuse – warum Werbegeschenke nicht ausgedient haben

In vielen Fällen haben Werbeartikel einen schlechten Ruf und natürlich erinnert jeder Unternehmer oder Messebesucher sich am liebsten an die schwarzen Schafe: der bereits geknickte Kalender auf der Fachmesse im September, der Kugelschreiber, der partout nicht schreiben wollte, oder aber das kratzende, mäßig beflockte T-Shirt in Einheitsgröße. Aber solch antiquierte Werbeartikel sind die absolute Ausnahme und liefern immerhin spaßige Anekdoten. Wie gute Werbegeschenke auf Messen wirklich aussehen und warum diese an jeden Messestand gehören, erfahren Sie hier. 

Werbeartikel für Messen

Give-Aways mit Mehrwert – das sagen Werbeartikel aus

3,45 Milliarden Euro waren deutschen Unternehmen Werbeartikel im Jahr 2016 wert, dabei gab es eine klare Korrelation aus Größe des Unternehmens und den Ausgaben für Werbemittel. Dabei ist die Höhe des Budgets nicht abschließend entscheidend darüber, welchen Effekt die Werbeartikel wirklich erzielen.

Wenn Sie sich eigens die Mühe machen und einen Messestand mieten, um neue Kunden zu gewinnen und bestehende Kundenbeziehungen zu pflegen, so sollten Sie natürlich nicht mit Gummibärchen aufwarten. Doch entscheidender als der Preis der Werbeartikel ist die Verbindung zu Ihrem Unternehmen. Gibt es eine klare Assoziation zwischen Ihnen und dem Artikel?

Bieten Sie etwa eine Zeichen-App für Tablets an, ist ein Smartpen zum Zeichnen natürlich ein fantastisches Werbegeschenk, eine Powerbank steht für die Schnittstelle zwischen Digitalem und Energie und eine Sporttasche ist toll, wenn Sie Fitnessartikel herstellen. Achten Sie also darauf, dass nicht erst am Logo klar wird, warum die Besucher Ihres Messestands genau diesen Artikel bekommen haben. Ein Blick auf den Artikel sollte reichen, um eine klare Assoziation zu Ihrem Unternehmen zu erhalten.

Eine Checkliste für gute Werbegeschenke – darauf sollten Sie achten

  • Nutz- und Mehrwert: die Werbegeschenke sollte nicht am Ausgang der Messe im Müll landen und auch nicht in der Tiefe der Tasche Ihrer Kunden versinken. Was ist wirklich nützlich, was hilft beim Reisen und auf Messen besonders und was würden Sie gerne als Geschenk mitnehmen?
  • Die Qualität: um wirklich mit Werbegeschenken zu punkten, sollten Sie keinesfalls an der Qualität sparen. Schließlich wissen Sie selbst, dass viele Messeständen Ihnen einfach Dinge in die Hand drücken, die Sie für Geld nicht kaufen würden.
  • Originalität und Design: achten Sie auf ausgefallene und besondere Dinge, die im Gedächtnis bleiben. Ein USB-Stick ist ein nützliches Geschenk, aber ein toll designter, besonders flacher Stick, der ins Portemonnaie passte, ist ein nützlicheres Geschenk.
  • Unternehmensanbindung: versuchen Sie im Blick zu behalten, was Ihre Kunden wirklich brauchen. Es gibt zwar Gemeinsamkeiten auf allen Messen – Taschen, Energydrinks oder Regenschirme sind fast immer sinnvoll -, aber Sie finden auch Werbeartikel, die den Kern Ihres Unternehmensgeschäftes vertreten. Steht Ihr Unternehmen für E-Mobilität kann ein LED-Schlüsselanhänger genau die richtigen Assoziationen wecken, ein Reiseanbieter kann Laptop- oder Tablettaschen mitgeben und ein Schreibset aus edlem Metall ist ideal für Unternehmen der Finanzindustrie. Gehen Sie stärker von Ihrem Unternehmen und Ihrer Marke aus und fragen Sie sich, womit Ihr Unternehmen assoziiert werden soll.

Geschenke sind der Klebstoff einer guten Kundenbeziehung

Werbegeschenke sind natürlich nicht der Kern Ihres Messeauftritts und können und sollen einen guten Auftritt nicht ersetzen. Aber oftmals sind Sie der Grund, warum Kunden überhaupt Ihren Stand aufsuchen und fast immer sind sie die bessere Visitenkarte.
Nutzen Sie Werbeartikel auf Fachmessen also als verlängerte Werbemaßnahme und machen Sie Ihren Standbesuchern eine Freude. Das zahlt sich aus, kurz-, mittel- und langfristig.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.