Nachhaltige Absatzförderung durch Werbeartikel

In der Bundesrepublik erfreuen sich Werbeartikel einer überaus großen Beliebtheit. Eine Befragung von 2.000 Verbrauchern hat so kürzlich ergeben, dass jeder einzelne von ihnen im Durchschnitt rund 30 Werbepräsente besitzt. 

Dieser Trend bleibt natürlich auch der Werbemittelindustrie nicht verborgen, sodass es kaum verwunderlich ist, dass die Branche bereits seit Jahren ein beständiges Wachstum verzeichnen kann. Der Gesamtumsatz beläuft sich so pro Jahr auf eine Höhe von weit mehr als drei Milliarden Euro. Die Werbeartikel bergen für Unternehmen ein außerordentlich hohes Potential, um eine nachhaltige Absatzförderung zu realisieren. Warum dies so ist beziehungsweise auf welche Vorteile der Werbeartikeln sich dies zurückführen lässt, erklärt der folgende Beitrag.

Messestand

Höhere Reichweite als Massenmedien

Ausgehend davon, dass jeder Verbraucher, der einen Werbeartikel besitzt, diesen Gegenstand mindestens einmal pro Tag nutzt, wird allein dadurch eine Reichweite von rund 88 Prozent erzielt, unabhängig davon, ob es sich um eine Haftnotiz, ein Feuerzeug oder einen Stift handelt. Werbeartikel erzielen damit eine noch höhere Reichweite als die großen Massenmedien TV und Radio. Daneben fällt auch die Erinnerungsleistung an die jeweilige Werbebotschaft auf einem Werbeartikel wesentlich höher aus, als in einem Spot im Fernsehen.

Langlebige Werbebotschaften schaffen

Die Werbepräsente werden von den Beschenkten nicht nur überaus gerne genutzt, sondern auch sehr lange eingesetzt. Länger als sechs Monate werden so beispielsweise ganze 75 Prozent der Marketingartikel verwendet. 37 Prozent sind sogar mehr als zwei Jahre in Benutzung.

Da der Großteil der Beschenkten die erhaltenen Artikel selbst nutzt, fällt auch der Streuverlust bei dieser Werbemaßnahme überaus gering aus.

Überzeugt durch hohe Qualität

Um das volle Potential der Werbeartikel ausschöpfen zu können, ist es essentiell, dass diese hinsichtlich ihrer Qualität auf ganzer Linie überzeugen. Falls ein Werbegeschenk bereits nach einem einmaligen Gebrauch nicht mehr korrekt funktioniert oder generell schnell kaputt geht, beschädigt dies das Image des schenkenden Unternehmens in hohem Maße.

Daher sollten Unternehmen stets auf hochwertige Artikel setzen, die auch nach Jahren noch funktionieren – dies kommt ihrem positiven Ruf in höchstem Maße zu gute. Die Qualität, welche die Werbeartikel aufweisen, wird schließlich auf die Qualität der Dienstleistungen und Produkte der schenkenden Firma übertragen.

Akzeptanz durch hohen Nutzen

Anders, als herkömmliche Werbemaßnahmen, empfindet der Großteil der Empfänger Werbepräsente nicht als störend. Weist der Werbeartikel einen hohen Nutzen auf, wird dieser von dem Beschenkten intensiv genutzt – dadurch werden die Erinnerungsleistung des Rezipienten und die Werbewirkung der Maßnahme wesentlich erhöht.

Die Beachtung, die der Empfänger dem Präsent entgegenbringt, wird dabei durch besonders originelle und ausgefallene Werbeartikel maßgeblich verstärkt – vorausgesetzt, Qualität und Nutzen stehen im Einklang. Überaus beliebt sind auch personalisierte Werbeartikel, beispielsweise Stifte oder Blöcke, welche den Namen des Beschenkten aufweisen. Von diesen geht eine noch stärkere Werbewirkung aus.

Regionalität und Saisonalität ausnutzen

Werbegeschenke sind überaus gut geeignet, um diese zu lokalen oder regionalen und wiederkehrenden Ereignissen zu verteilen, ob Klatschpappen und Fan-Schminke zur Fußball-Weltmeisterschaft oder ein individualisierter Liegestuhl zum Beginn der Sommerferien.

Derartige Artikel legen den Fokus auf die Verbundenheit der schenkenden Firma zu ihren Kunden. Die Werbewirkung wird ebenfalls durch Geschenke, die über einen fest definierten Zeitraum genutzt werden, wie Advents- oder Jahreskalender, erhöht. Diese wird der Empfänger besonders lang positiv in Erinnerung behalten.

Kaufinteresse durch Werbeartikel nachhaltig steigern

Unternehmen investieren im Jahr rund 1.400 Euro in den Bereich der Werbeartikel. Wird dieses Budget strategisch geschickt eingesetzt, profitieren davon die Werbewirkung, die Kundenbindung und vor allem das Kaufinteresse auf Empfängerseite in höchstem Maße.

Im Vergleich zu anderen Werbemitteln wird durch den Geschenkcharakter die Erinnerungsleistung sowohl an den Unternehmens- oder Markennamen als auch an das beworbene Produkt maßgeblich verstärkt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.