Mit einem Onlineshop die Verkäufe ankurbeln

Der Onlinehandel kann regelmäßig hohe Umsatzzuwächse erzielen. Nahezu alle Branchen können vom E-Commerce profitieren, auch stationäre Händler drängen zunehmend auf die digitalen Absatzkanäle. Mit sogenanntem Multiplattform-Marketing ist es möglich den eigenen Onlineshop mit großen Marktplätzen wie Amazon und Co. zu verbinden und somit zusätzliche potenzielle Käufer zu erreichen. Doch was ist eigentlich notwendig, um einen Onlineshop erfolgreich an den Start zu bringen?

Mit dem Erstellen ist es nicht getan

Ein Onlineshop ist heute schnell erstellt. Ob dabei echte Waren, digitale Produkte oder Dienstleistungen angeboten werden, spielt zunächst einmal keine Rolle. Wichtig ist eine gute Shop-Software in Verbindung mit einem funktionellen Warenwirtschaftssystem. Damit ein Onlineshop auch tatsächlich Umsätze generieren kann, ist es mit der Erstellung des Shops allerdings nicht getan. Besonders wichtig ist, dass er zum einen schnell gefunden werden kann, von unterschiedlichen Endgeräten aus zugänglich ist und die Orientierung und Bedienung des Shops für den Kunden bequem und einfach sind. Die Kundenzufriedenheit ist eine entscheidende Stellschraube für den Erfolg eines Onlineshops.

Den Shop erstellen

Mit einer intuitiven Shop-Software, etwa JTL-SHOP ist es auch für Laien relativ einfach einen optisch ansprechenden Onlineshop zu erstellen. Hierbei ist darauf zu achten, dass das Design zu den angebotenen Produkten passt und die Produkte übersichtlich und für den Kunden ansprechend präsentiert werden. Zahlreiche neue Funktionen in JTL-Shop 5 ermöglichen es beispielsweise neben Bildern auch Videos oder Slider hinzuzufügen. Die Warenwirtschaft dient dabei als eine Art Schnittstelle von Ein- und Verkauf, sowie Lager- und Buchhaltung. Warum eine gute Warenwirtschaft so wichtig ist, erfährt man hier.

Den Shop auffindbar machen

Wenn der Shop erst einmal steht, gilt es diesen für potenzielle Kunden auch auffindbar zu machen. Dies wird mithilfe von Suchmaschinenoptimierung (SEO) erreicht. Es gilt unter passenden Suchbegriffen bei Google und Co. möglichst weit oben in den Suchergebnissen aufzutauchen. Gerade zu Anfang kann es hier enorm sinnvoll sein, eine professionelle SEO-Agentur mit der Umsetzung entsprechender Maßnahmen zu beauftragen. Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit, kostenpflichtige Anzeigen bei Google zu schalten, um die Sichtbarkeit zusätzlich zu erhöhen.

Marketing betreiben

Wenn der Shop steht und die ersten Verkäufe getätigt sind, ist es wichtig nicht einfach abzuwarten, wie sich das Geschäft entwickelt. Genau wie im Offline-Handel gilt es den Shop und die Produkte aktiv zu bewerben. Eine relativ einfache Möglichkeit ist das Nutzen von Social-Media-Kanälen um auf den Shop aufmerksam zu machen. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Online-Marketing-Strategien und Maßnahmen, die die Besucherzahlen des Shops langfristig steigern können.

Einen eigenen Onlineshop zu erstellen ist in der heutigen Zeit relativ simpel. Um langfristig erfolgreich im Online-Handel zu bleiben ist es allerdings notwendig regelmäßig Marketing zu betreiben und den Shop zu pflegen. Auch sollte den bürokratischen und rechtlichen Aspekte einer Shop-Eröffnung (Jugendschutz, Datenschutz etc.) besondere Beachtung zukommen. Ohne jegliche Erfahrung in Bezug auf den betrieb eines Onlineshops ist es empfehlenswert, sich von einer professionellen Agentur beraten und ggf. unterstützen zu lassen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.