Wellpappe als Alternative im Einzelhandel

Insbesondere im Einzelhandel spielt das ökologische Marketing schon eine große Rolle. Händler können sich gegenüber der Konkurrenz behaupten, indem sie auf umweltfreundliche Verpackungen setzen. In der heutigen Zeit wird viel über die Verschmutzung der Weltmeere durch Plastikmüll berichtet. Mittlerweile sind kleinere Flüsse und Bäche von den Verunreinigungen betroffen. Deshalb sind Verbraucher in diesem Bereich sensibilisiert. Sie wünschen sich, dass beim Einkaufen möglichst wenig Kunststoff vorhanden ist.

Ökologische Vorteile von Wellpappe

Im Vergleich zu Plastik bietet Wellpappe ökologische Vorteile. Sie wird aus natürlichen Materialien, genauer gesagt aus Holz, hergestellt. Daraus wird zunächst Papier produziert. Dieses dient als Grundlage für die Herstellung von Wellpappe. Aus der Wellpappe werden dann Kartons oder andere Verpackungen hergestellt. Nach dem Gebrauch erfolgt die Entsorgung im Altpapiercontainer. Das Altpapier dient wiederum als Basis zur erneuten Papierherstellung. In dieser Infografik wird der gesamte Kreislauf anschaulich dargestellt. Zudem gibt es dort viele weitere Informationen zur Wellpappe.

Da die Wellpappe sehr umweltverträglich ist, wird sie auch zunehmend im Einzelhandel verwendet. Auch dann, wenn gebrauchte Kartonagen nicht der Wiederverwertung zugeführt werden, stellen sie keine Belastungen für die Umwelt dar. Sie zersetzen sich vollständig und zerfallen wieder in ihre ursprünglichen Bestandteile. Von Bakterien und Bodenlebewesen werden die Überreste dann zu Humus verarbeitet.

Wellpappe kann aber nicht nur als Verpackungsmaterial verwendet werden. Sie eignet sich auch hervorragend als Füllstoff. Werden zerbrechliche Artikel in Kartons transportiert, wird eine Luftpolsterfolie als Schutz vor Beschädigungen verwendet. Wellpappe könnte aber genauso gut dafür genutzt werden. Deshalb ist es auch in diesem Bereich möglich, auf den Einsatz von Plastik zu verzichten.

Wellpappe bietet auch ökonomische Vorteile

Im Einzelhandel spielt nicht nur die Ökologie, sondern auch die Ökonomie eine wesentliche Rolle. In diesem Bereich kann die Wellpappe punkten. Zum einen bevorzugen die meisten Kunden Produkte, die in umweltverträglichen Verpackungen angeboten werden. Dadurch entsteht schon eine deutlich höhere Akzeptanz bei den Kunden.

Ein weiterer Aspekt besteht darin, dass sich Verpackungsmaterial aus Wellpappe einfach bedrucken lässt. Es geht dabei nicht nur darum, auf die Verpackungen Informationen zum Inhalt aufzudrucken. Verpackungen aus Wellpappe lassen sich mit besonders ansprechenden Designs versehen. Diese beeinflussen die Kaufentscheidung der Kunden im erheblichen Maße. Diesbezüglich gibt es aussagekräftige Marktforschungsergebnisse.

Ein gutes Beispiel bietet dieses Ergebnis: Auf verschiedenen Wochenmärkten wurde Obst in grünen Kunststoffboxen angeboten. Daneben befanden sich Kartons aus Wellpappe, die mit Obstmotiven bedruckt waren. Mit diesen Kartons konnten die Händler ihren Absatz um bis zu 14 Prozent steigern, obwohl es beim Obst keine Unterschiede gab. Dieses Phänomen ist aber nicht nur bei Obst zu finden. In vielen anderen Bereichen auch, entscheiden sich die Kunden für Produkte in ansprechend gestalteten Verpackungen.

Plastik kann nicht überall durch Wellpappe ersetzt werden

Kunststoff wird schon seit vielen Jahrzehnten verwendet und bietet auch große Vorteile. Insbesondere dann, wenn die Anforderungen an die Hygiene hoch sind, bietet Plastik sehr viele Vorteile. Das Gleiche gilt auch, wenn fetthaltige oder feuchte Substanzen verpackt werden. Plastik entzieht den Produkten weder Feuchtigkeit noch Fett. Daher können sich an der Oberfläche auch nicht so schnell Bakterien oder Schimmelpilze ansiedeln. Im Lebensmittelbereich sind Verpackungen aus Kunststoff die bessere Wahl.

Eine Ausnahme bildet Obst und Gemüse. Derartige Lebensmittel können zumeist bedenkenlos in Kartons aus Wellpappe transportiert und präsentiert werden. Bei den meisten Obst- und Gemüsesorten wird vor dem Verzehr die Schale entfernt oder die Produkte werden gründlich gewaschen. Deshalb besteht zumeist keine Gefahr durch irgendwelche Keime.

Fazit

Im Einzelhandel machen sich schon viele Unternehmen Gedanken darüber, in welchen Bereichen auf Plastik verzichtet werden kann. Wellpappe als Alternative zu verwenden, bietet gleich mehrere Vorteile. Zum einen profitiert die Umwelt. Zum anderen kann der Absatz aufgrund der höheren Kundenakzeptanz gesteigert werden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.