Worauf kommt es bei der Wahl von Werbeartikel an?

Online gibt es die Möglichkeit die passenden Werbeartikel für sein Unternehmen zu designen. Aber auch persönlich entworfene Gegenstände haben im Internet ihren Platz gefunden. Zum Beispiel das Gestalten und Drucken von Trauerkarten im Internet ist momentan im Trend.  Inzwischen ist es bei vielen Unternehmen angekommen, dass Werbeartikel einen großen Werbeeffekt haben können. Doch um dies zu erreichen, müssen einige Faktoren berücksichtigt werden.

werbeartikel

Budget für Werbeartikel planen

Zum Einen wäre das Budget zu beachten. Klingt zunächst simpel, doch bei der Planung sollten Zusatzkosten wie Porto etc. nicht unterschätzt werden. Um die benötigte Stückzahl zu ermitteln, bietet es sich an Empfängerlisten zu erstellen. Unerwartete Empfänger sollten aber mit bis zu 5% drauf gerechnet werden. Um sich ein ungefähres Bild zu machen, wie viele Artikel für Großveranstaltungen, wie zum Beispiel Messen, benötigt werden lässt sich durch alte Erfahrungswerte oder Informationen anderer Standinhaber ermittelt werden. Generell gilt: eher ein bisschen mehr als zu wenig bestellen. Ein kleines Puffer schadet nicht. Ein weiterer Tipp ist es, sich über die noch zur Verfügung stehenden Zeit zu informieren.

  • Gibt es einen festen Termin, an dem die Artikel benötigt werden?
  • Steht noch viel Zeit zur Verfügung?
  • Wie lange dauert es, bis die Werbeartikel geliefert werden?

Nach diesen Kriterien sind die Artikel auszuwählen, um nicht in Stress zu verfallen. Um die Zielgruppe zu identifizieren, sind Interessen, Alter und Wohnort wichtige Indikatoren. Bezüglich des Logos ist zu sagen, dass man am meisten Geld spart, wenn das Logo einfarbig und grafisch einfach gewählt ist. Manchmal ist es sogar möglich, die Werbeartikel in der Unternehmensfarbe zu färben. Sollte bei Ihnen die Möglichkeit bestehen, sollten sie dies unbedingt realisieren, da dies für Wiedererkennung und Identität sorgt. In Sachen Timing sollten die Werbeartikel neben den üblichen Zeiten, wie zum Beispiel Weihnachten oder Ostern verteilt werden.

Zu Weihnachten werden die Kunden regelrecht von Werbeartikeln überflutet. Somit sinkt die Präsenz eines einzelnen Unternehmens. Ein Überraschungseffekt tritt auf, wenn die Kunden zwischen diesen Zeiten Werbeartikel bekommen. Diesen Effekt sollten Sie für sich und Ihr Unternehmen nutzen. Die Kunden werden den Artikeln mehr Aufmerksamkeit schenken und der Erinnerungswert steigt.

Die beliebtesten Werbeartikel

Die beliebtesten und klassischsten Werbeartikel sind sicherlich Kugelschreiber, Tassen, Feuerzeuge oder Süßigkeiten. Mit diesen Werbeartikeln können Sie nichts falsch machen, denn sie finden immer Abnehmer. All diese Werbemittel haben eins gemeinsam: Sie haben einen offensichtlichen Nutzen. Dies ist mit Sicherheit ein Grund für deren große Beliebtheit. Falls Sie aber etwas aus der Masse herausstechen wollen, können Sie sich an Branchenspezifischen Werbeartikeln versuchen. Als Beispiel ist die Handwerksbranche zu nennen, die an ihre Kunden Wasserwaagen oder Zollstöcke verschenkt.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.